Buchtipp: Jürgen Höller – Spreng Deine Grenzen

Was hat das Buch Spreng Deine Grenzen mit der Digitalisierung zu tun? Das werden sich jetzt einige Fragen.  Die Antwort, Garnichts. 
Aber dieses Buch hat viel damit zu tun, wieso es diesen Blog hier gibt.

Denn kurz vor meinen 30. Geburtstag habe ich mir viele Gedanken gemacht was kann ich tun um einen Wert zu stiften und mein Wissen über die Digitalisierung mit der Öffentlichkeit zu teilen.
Ich hatte zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung wie ich das machen soll und habe durch ein Zufall dieses Buch von Jürgen Höller mit gratis bestellt.

Jürgen erklärt in diesem Buch sehr direkt wie du deine eigene Komfortzone verlässt und wie du deine Ziele erreichen kannst.

Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, habe ich mir viele Gedanken gemacht und ich wusste das ich einen Blog haben möchte wo ich mein Wissen weitergeben kann.
Um mich immer wieder neu zu Motivieren, nehme ich auch oft das Buch aus dem Regal und Lese es mir wieder durch und so kommen mir immer wieder neue Ideen immer wieder meine Komfortzone zu verlassen um neue Dinge auszuprobieren und zu erlernen.

So ist in wenigen Monaten dieser Blog entstanden, ich bin bei Sozial Media aktiv und starte in wenigen Tagen meinen eigenen Podcast.
Hätte mir das einer vor einen halben Jahr erzählt, das ich das alles mache, den hätte ich gesagt, das mache ich niemals.
Nun bin ich froh, das ich es gemacht habe und mir macht es sehr viel Spaß das Wissen mit den Lesern dieses Blogs zu teilen.

In meinen Kopf befinden sich noch viele weitere Ideen die ich umsetzten möchte und dafür erlernen muss um immer wieder meine Komfortzone zu verlassen.

Wenn ihr Wissen wollt, was in diesem Buch steht, dann könnt ihr Euch auch dieses Buch bestellen. Das Buch hat 315 Seiten und ist gratis. Das einzige was man bezahlt sind die Versandkosten in Höhe von 4,99€.

Hier könnt ihr Euch das Buch bestellen

Ich kann Euch dieses Buch ans Herz legen, denn es Inspiriert einen seine Komfortzone zu verlassen und erklärt einen wie man sich im Leben Ziele setzt und diese Erreicht. 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.